| Mehr
Suche
Ihre Frage an den Berater
Geben Sie hier Ihre Frage an den Berater ein. Leider können wir nicht alle Anfragen veröffentlichen

Anzeige

www.just4men.de
Der Berater auf  Twitter
Folge Sie uns auf Twitter




Weitere Fragen
Der Brockhaus definiert ihn als »ritterlich denkenden Mann mit Bildung, Anstand, ehrenhaftem Charakter und...
Unbedingt. Der Verräter hat Prügel ver­dient. Tun Sie sich nur einen Gefallen: Schauen Sie im Vorfeld „Fight Club...

Witze erzählen: So landen Sie einen Brüller

 

Es reicht nicht, einfach nur ein paar Schenkelklopfer auswendig zu kennen, man muss Witze erzählen können – und zwar richtig. Wie Sie für Lachanfälle, begeisterten Applaus und Zugabe-Rufe sorgen, erklärt Ihnen der Berater.

Sie erzählen gerade Ihren besten Witz und können sich vor Lachen selbst kaum halten. Endlich kommt die Pointe und Sie prusten los. Sie lachen so laut, dass Ihnen gar nicht auffällt, dass Sie dabei der Einzige sind. Nachdem Sie sich beruhigt haben, merken Sie, dass Ihr Publikum Sie verstört anblickt. Ein paar Zuhörer murmeln: „Ich muss dann mal weiter“, andere klopfen Ihnen auf die Schulter und flüstern: „Mach Dir nichts draus.“ Sie bleiben frustriert zurück.
Damit Sie niemals in diese Situation geraten, sollten Sie folgende Tipps mit Ihrem Innersten in Einklang bringen.

Witze.jpg
Witze erzählen kann man üben

Witze erzählen: Üben Sie sie zuerst

Ein guter Witz muss geübt sein. Daher sollten Sie den Witz perfekt auswendig lernen, bevor Sie ihn das erste Mal zum Besten geben. Denn es gibt nichts Schlimmeres, als sich während des Vortrags zu verhaspeln. „Äh, wie war das noch mal...?“, „Ach nee, andersrum...“ oder „Ich fang lieber noch mal von vorne an...“ sind absolute Lachmuskel-Killer. Fast genauso furchtbar ist es, wenn Sie den Witz unter Glucksen und unterdrücktem Lachen vortragen. Klar finden Sie den Witz lustig, sonst würden Sie ihn ja nicht erzählen. Offensichtlich demonstrieren müssen Sie das also nicht. Wenn Sie aber einfach nicht anders können, hilft auch hier das Auswendiglernen und penetrante, laute Aufsagen. Nach dem 15. Mal bleibt Ihnen mit Sicherheit das Lachen im Halse stecken.

Witze erzählen: Auf welche Witze stehen welche Zuhörer?

Können Sie Ihre Witze ohne Verhaspeln und Lachanfälle vortragen? Glückwunsch, dann sind Sie bereit für Publikum. Doch überlegen Sie sich genau, in welchem Umfeld Sie welchen Witz loslassen. Machowitze vor dem Spinning-Kurs? Nein. Beamtenwitze im Polizeipräsidium? Nein. Fussballwitze in der Frauensauna? Nein. Ossi-Witze in Chemnitz? Nein!

Witze erzählen: So geht es richtig

Wenn Sie den perfekten Witz ausgewählt haben, können Sie loslegen. Doch niemals so: „Kennt Ihr den schon?“ Und auch auf gar keinen Fall: „Leute, jetzt kommt er: Der beste Witz aller Zeiten! Seid ihr bereit?“ Fangen Sie einfach an – ganz ohne Vorankündigung. Und achten Sie dabei auf eines: In diesem einen Fall liegt die Würze in der Kürze. Streichen Sie unnötiges Blabla und halten Sie sich so knapp wie möglich. Lassen Sie sich nie anmerken, wann die Pointe kommt. Denn je größer die Überraschung, desto größer ist auch die Chance auf Lacher. Wenn Sie ein gewisses schauspielerisches Talent besitzen, kosten Sie es voll aus. Unterstützen Sie den Witz mit einem gewissen Grad an Mimik und Gestik, dann wirkt er authentischer. Variieren Sie Ihre Stimme, wenn mehrere Personen auftauchen und stellen Sie sich vor, Sie erzählen eine Minigeschichte.

Witze erzählen: Wenn trotzdem keiner lacht

Sie haben Spannung aufgebaut, zum richtigen Zeitpunkt die Pointe gesetzt und trotzdem herrscht nur betretenes Schweigen? Das ist wirklich bitter, doch Sie müssen Ihre Niederlage akzeptieren. Versuchen Sie nicht, den Witz zu erklären – damit wird es nur noch peinlicher. Hauen Sie auch auf keinen Fall einen Witz nach dem anderen raus nach dem Motto: „Irgendwann muss ja einer dabei sein, den die lustig finden.“ Üben Sie weiter und versuchen Sie das Witze erzählen an einem anderen Tag vor einer neuen Runde wieder. Schon bald werden Sie die Lacher auf Ihrer Seite haben.

Laura Büchele
 

Kommentare

 Der Berater.de Alles, was Männer wissen müssen